Juri&Joana

Eine Liebe in Zeiten von *

Ein Schauspiel inmitten einer aufgewühlten Zeit. Live in den leerstehenden Industriehallen der Berlin Decks

2./3./4. 10. 2020
Berlin Decks  Friedrich-Krause-Ufer 16-21    13353 Berlin

Wir sind aufgewacht und fanden uns in einer Welt wieder, die über Nacht eine andere geworden war. Oder war das schon der Anbruch einer neuen Zeit? Jedenfalls war nichts mehr, wie es vorher war. Wer waren die fremden Mächte, die unsere vertraute Ordnung durcheinander brachten? Und was hatten sie mit uns vor?

Und dann war da noch die Sehnsucht. Die überwältigende Sehnsucht nach den Anderen, nach Nähe, nach allem, was zum verbotenen Apfel geworden war. Juri&Joana wagt einen fiktiven Blick nach vorne zurück auf unsere aufgewühlte Zeit, in der Liebe zu einem Risiko geworden ist.

Das Stück basiert auf dem kollektiven Storytelling-Projekt 11×11 Stories [Decamerona], das das Ensemble von ogalala kreuzberg während des Lockdowns im Frühjahr 2020 realisiert hat. Mit Live-Musik.

theatre for peace

Wir danken unserem Publikum für seine Großzügigkeit!

Wir haben „Juri&Joana“ bei freiem Eintritt, beziehungsweise „auf Hut“ gespielt, denn wir wollten diesen Abend nicht von der Größe des Geldbeutels abhängig machen.

Wie angekündigt, haben wir unsere Einspielergebnisse abzüglich unserer Produktionskosten vollständig gespendet. Insgesamt konnten wir 1500,00 Euro an gemeinnützige Projekte der Flüchtlingshilfe weiterleiten. Davon gehen 750,00 an das selbstverwaltetete Flüchtlingscamp „PIKPA“ auf Lesbos und 750,00 Euro an die Rechtsinformationsprojekt „Samos Refugee Law Clinic“ aus Berlin.

Leitung: Christine Dissmann

Musik: Paul Lesch

Mit: Tamara Weber, Matthias Cano Urbanke, Thieu Ha Minh, Aaron Langguth, Fritz Surmann, Minou Becker, Santiago Agurcia, Marlene Dissmann, Bircan Aydincioglu.

Theaterpicknick in der Industriehalle

Wie lassen sich die Abstandsregeln umsetzen, so dass Familien und gute Freunde trotzdem zusammensitzen können? Wir haben uns für eine „Indoor-Picknickwiese“ entschieden: Auf kleinen, mittleren und großen Teppichen, Kissen und Hockern konnte sich das Publikum auf „Picknick-Inseln“ rund um das Theatergeschehen niederlassen und die Show in sicherer Distanz zueinander – und trotzdem nicht alleine – genießen.

Die Hallen der Berlin Decks

In Berlin-Wedding, kurz hinter dem Hauptbahnhof, befinden sich einige der letzten leerstehenden Instrustriehallen der Stadt. Bevor sie 2021 zu einem modernen Gewerbecampus umgebaut werden, stehen sie als Off-Location Zwischennutzern zur Verfügung.

Foto: Emilie Mikolajczyk

daring out

Unser experimenteller Tanzfilm „daring out“ in den Hallen der Berlin Decks:

„Juri&Joana“ ist ohne jede institutionelle Förderung entstanden. Wir danken der BEOS AG für ihre freundliche Unterstützung.