Juri&Joana

Eine Liebe in Zeiten von *

Ein Schauspiel inmitten einer aufgewühlten Zeit. Live in den leerstehenden Industriehallen der Berlin Decks

PREMIERE: 2.10.2020                          19.00 Uhr

Weitere Aufführungen: 3./4.10.2020      19.00 Uhr

Foto: Emilie Mikolajczyk

Juri&Joana

Wir sind aufgewacht und fanden uns in einer Welt wieder, die über Nacht eine andere geworden war. Oder war das schon der Anbruch einer neuen Zeit? Jedenfalls war nichts mehr, wie es vorher war. Wer waren die fremden Mächte, die unsere vertraute Ordnung durcheinander brachten? Und was hatten sie mit uns vor?

Und dann war da noch die Sehnsucht. Die überwältigende Sehnsucht nach den Anderen, nach Nähe, nach allem, was mit einem Male zum verbotenen Apfel geworden war.

Juri&Joana wagt einen fiktiven Blick nach vorne zurück auf unsere aufgewühlte Zeit, in der Liebe zu einem Risiko geworden ist.

Das Stück basiert auf dem Storytelling-Projekt 11×11 Stories [Decamerona], das das Ensemble von ogalala kreuzberg während des Lockdowns im Frühjahr 2020 realisiert hat. Mit Live-Musik.

daring out

Für den Tanzfilm „daring out“ haben wir die Halle der Berlin Decks schon als große Bühne für uns entdeckt:

Die Hallen der Berlin Decks

In Berlin-Wedding, kurz hinter dem Hauptbahnhof, befinden sich einige der letzten leerstehenden Instrustriehallen der Stadt. Bevor sie 2021 zu einem modernen Gewerbecampus umgebaut werden, stehen sie als Off-Location Zwischennutzern zur Verfügung.

„Juri&Joana“ begegnen sich jedenfalls in einem außergewöhnlichen Umfeld…

Theaterpicknick in der Industriehalle

Die sommerliche Picknick-Zeit ist vorbei? Nicht bei uns!
Lasst Euch überraschen, wie sich in einer ca. 7000qm großen, leerstehenden Industriehalle die Abstandsregeln umsetzen lassen: Auf kleinen, mittleren und großen Teppichen, Kissen und Hockern könnt Ihr Euch, je nachdem ob ihr alleine oder mit Familie oder Freunden kommt, auf „Picknick-Inseln“ um das Theatergeschehen niederlassen und Eure mitgebrachten Getränke uns Snacks zum Kulturereignis genießen.

Termine
2./3. /4. 10. 2020     jeweils 19.00 Uhr
In den Hallen der Berlin Decks.
Friedrich-Krause-Ufer 16-21, 13353 Berlin

Leitung: Christine Dissmann

Musik: Paul Lesch

Mit: Tamara Weber, Matthias Cano Urbanke, Thieu Ha Minh, Aaron Langguth, Fritz Surmann, Minou Becker, Santiago Agurcia, Marlene Dissmann, Bircan Aydincioglu.

Eintritt auf Hut

Ja, wir spielen bei freiem Eintritt!

Wir glauben, das Live-Kulturlebnisse im Jahr 2020 einen neuen Wert bekommen haben und möchten dieses Erlebnis nicht von der Größe des Geldbeutels abhängig machen. Aber natürlich leben wir nicht nur von Theaterluft und Liebe. Wir sind ein unabhängiges Theaterkollektiv ohne institutionelle Förderung und kommen leider nicht in den Genuss staatlicher  „Rettungsmaßnahmen“.

Daher bitten wir Euch, am Ende der Vorstellung so viel in unseren Hut zu werfen, wie Euch der Abend wert war. Mit diesem Beitrag macht ihr unsere Arbeit erst möglich.

VIELEN DANK!

Achtung: Wegen der begrenzten Platzanzahl und der derzeit geltenden Hygieneregeln ist eine Anmeldung durch Ticketbuchung notwendig.

Unser Hygienekonzept

Um Eure Sicherheit während der Veranstaltung zu gewährleisten, bitten wir Euch, folgende Hinweise zu beachten:

Maskenpflicht

Beim Betreten und Verlassen der Halle besteht Maskenpflicht. An Euren Sitzplätzen dürft Ihr den Mund-Nasen-Schutz abnehmen.

Einlass

Wir öffnen die Türen eine halbe Stunde vor Beginn der Aufführung. Eure Karte wird am Einlass gescannt. Unsere Mitarbeiter begleiten Euch zu Euren Sitzplätzen.

Getränke&Snacks

Es gibt keinen Getränkeverkauf. Ihr könnt Eure Getränke und Snacks selber mitbringen und an Euren Plätzen genießen. Bitte denkt daran, Euer Leergut und Euren Müll am Ende der Vorstellung wieder mitzunehmen.

Ausgang&WCs

Hinweise hierzu findet Ihr in der Halle oder durch unsere Mitarbeiter.